„Willst du mit mir gehen?“ – Botschaften unter der Schulbank

Eine Wanderausstellung

Schülerbriefchen: Wir wissen nicht, wie viele Jugendliche jeden Tag unter den Schulbänken in aller Welt schreiben. Unbedeutend ist diese Form der Kommunikation auf keinen Fall. Nicht selten mit höchster emotionaler Intensität geschrieben, manchmal poetisch, fast immer witzig und erstaunlich offen – zur Sprache kommt nahezu alles, von Liebe, Beziehungen, Politik, Freizeit über Notendruck bis zu wilden Tagträumen. Der intensive Dialog in den Zettelchen und Briefen bleibt mehr oder minder unbemerkt von Lehrkräften und Erwachsenen. Vielleicht gelingt es den oft nur Daumennagel-großen Fetzen gerade deswegen noch Jahrzehnte später den Betrachter unvermittelt in die eigene Schulzeit zu versetzen.

Die Ausstellung „Willst Du mit mir gehen? – Botschaften unter der Schulbank“ wirft einen Blick auf das Phänomen und wählt dazu Schülerbriefchen von den 1960ern bis heute.

Die in der Ausstellung gezeigten Zettelchen stammen aus dem deutschlandweit einzigartigen Bestand der Schulgeschichtlichen Sammlungen der Universität Erlangen-Nürnberg. Die rund 2000 Stücke sind vor allem einer Schenkung des Nürnberger Mathematiklehrers Günter F. Hessenauer zu verdanken, der vier Jahrzehnte lang Briefchen gesammelt hat, die sonst unbeachtet in den Papierkorb gewandert wären, heute aber einzigartige Objekte darstellen.

Die Ausstellung bietet einen historischen Rückblick und setzt sich zugleich mit der aktuellen Kommunikation in der Schule auseinander: Haben zwischenzeitlich SMS und Facebook die Zettel abgelöst oder wird immer noch von Hand unter der Bank gekritzelt? In Filminterviews berichten u.a. Schülerinnen und Schüler von ihren Erfahrungen.

 

Aktueller Standort Der Ausstellung:

--

 

Bisherige Ausstellungsstandorte:

01.11.12 - 06.04.13                          Museum für Kommunikation

Die Ausstellung hat an ihrem Startstandort im Museum für Kommunikation in Frankfurt ausgezeichnete Besucherzahlen erzielt und beim Start ein überdurchschnittliches bundesweites Medienecho (print und online) geweckt. Über den Start der "Schülerbriefchen" im Oktober 2012 wurde unter anderem auch von überregionalen Zeitungen wie der FAZ oder Fernsehsendern wie ARD, SAT1 und RTL berichtet.

20.04.13 - 18.08.13                          Schulmuseum Steinhorst

01.09.13 - 01.02.14                          Ostfriesischen Schulmuseum

01.03.14 - 01.05.14                          an der Universität Rostock